arrow-left arrow-right nav-arrow Login close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank X youtube
Inhaltsbereich

News

Rund 50 Politikinteressierte aus der Region um Koblenz waren auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Thorsten Rudolph im Bundestag zu Gast. Bildquelle: Bundesregierung/StadtLandMensch-Fotografie

13.10.2023 | Pressemitteilung

Politikinteressierte aus der Region Koblenz besuchen auf Einladung von MdB Rudolph den Bundestag in Berlin

Einen interessanten Einblick in die Bundespolitik erhielten vor kurzem Politikinteressierte aus der Region Koblenz. Auf Einladung des Koblenzer SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Thorsten Rudolph waren sie nach Berlin gereist, um dort mehr über die politische Arbeit des Bundestags zu erfahren. An der Bildungsreise des Bundespresseamtes nahmen Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt Koblenz sowie den Landkreisen Mayen-Koblenz und Rhein-Lahn teil. Mit dabei waren zum Beispiel ehrenamtliche Tätige sowie Mitglieder des Projekts „Django Reinhardt Music Friends“.

Im Rahmen des viertägigen Ausflugs besuchte die Gruppe natürlich auch den Bundestag mit seinen zahlreichen Gebäudeeinheiten samt dem Plenarsaal sowie der architektonisch beeindruckenden Reichstagskuppel. Im Parlamentsgebäude erhielten die Besucherinnen und Besucher viele interessante Informationen zur politischen Arbeit dort. Ergänzt wurden diese durch ein Gespräch mit Thorsten Rudolph in der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz in Berlin. Bei dem intensiven Austausch mit dem Abgeordneten ging es nicht nur um parlamentarische Abläufe, sondern ganz konkret auch um aktuelle bundespolitische Themen. Weitere Höhepunkte der Reise waren der Besuch des Bundesrates, des Ministeriums für Arbeit und Soziales sowie der Gedenkstätte Deutscher Widerstand.

Die Berlinreisen sind ein Angebot des Bundespresseamtes. Jeder Bundestagsabgeordnete hat die Möglichkeit, dieses Angebot wahrzunehmen und Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis dazu einzuladen, um somit einen Beitrag zur politischen Bildung zu leisten. „Dass möglichst viele Menschen die demokratischen Prozesse in unserem Land nachvollziehen können, ist sehr wichtig. Und diese Reisen bieten einen tollen Einblick in das Herzstück unserer Demokratie. Für mich ist es daher selbstverständlich, dass ich den Bürgerinnen und Bürgern aus meinem Wahlkreis dieses Angebot mache“, sagt Thorsten Rudolph. „Zudem nutze ich die Gelegenheit gerne, um mit den Menschen aus meinem Wahlkreis ins Gespräch zu kommen und um somit mehr über mögliche Probleme oder Anliegen zu erfahren.“