arrow-left arrow-right nav-arrow Login close contrast download easy-language Facebook Instagram Telegram logo-spe-klein Mail Menue Minus Plus print Search Sound target-blank X YouTube
Inhaltsbereich

Aktuelles

Termine

Aktuelle Termine.

  • 06.03.2024 | 16 bis 17 Uhr

    Sprechstunde

    Der SPD-Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Koblenz, Dr. Thorsten Rudolph, bietet regelmäßig eine Sprechstunde an. Das nächste Mal kann man ihn am Mittwoch, 6. März 2024, zwischen 16 und 17 Uhr treffen oder mit ihm telefonieren, um sich über ein politisches Thema auszutauschen. Anmeldung erforderlich unter Telefon 0261-95230100

Pressemeldungen

    12.05.2021 | SPD-Bundestagskandidat Dr. Thorsten Rudolph zu Gast im Bundesarchiv

    Konstruktiver Austausch mit Präsident Prof. Dr. Michael Hollmann

    Das Bundesarchiv ist so etwas wie das historische Gedächtnis der Bundesrepublik. Am Hauptstandort in Koblenz lagert beispielsweise das zentrale zivile staatliche Archivgut der Bundesrepublik Deutschland seit 1949. Nun konnte Bundestagskandidat Dr. Thorsten Rudolph gemeinsam mit SPD Ratsmitglied Manfred Basti an das Archiv besuchen und sich mit Präsident Prof. Dr. Michael Hollmann über aktuelle Entwicklungen austauschen.

    04.05.2021 | Das neue Lieferkettengesetz kommt

    MdB Pilger und SPD-Bundestagskandidat Rudolph besuchen DGB

    Am 20. Mai will der Bundestag das neue Lieferkettengesetz endgültig beschließen und damit den Schutz von Menschenrechten stärken. Der DGB hat im Vorfeld kräftig dafür geworben, in Koblenz gemeinsam mit dem „Netzwerk Lieferkettengesetz“. Dieses Netzwerk ist ein lokales Bündnis aus sozialen Verbänden, Umweltvereinen und verschiedenen kirchlichen Gruppen. Um eine Zwischenbilanz zu ziehen und die zukünftige Entwicklung zu besprechen, trafen sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Detlev Pilger, SPD-Bundestagskandidat Dr. Thorsten Rudolph und der Geschäftsführer des Koblenzer DGB, Sebastian Hebeisen, zu einem gemeinsamen Austausch.

    29.04.2021 | MdB Weingarten und Bundestagskandidat Rudolph besuchen BAAINBw

    Weingarten und Rudolph: BAAINBw leistet gute Arbeit – Absage an Überlegungen zu Privatisierung und Dezentralisierung

    Die SPD-Politiker Joe Weingarten und Thorsten Rudolph sind überzeugt von der
    Leistungsfähigkeit und der herausgehobenen Rolle des Koblenzer Bundesamtes für
    Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr in der Rüstungsbeschaffung. „Dort wird gute Arbeit geleistet. Wir sehen keinen Anlass für Spekulationen über eine Zerschlagung oder Privatisierung dieser Behörde“, erklären die SPD-Vertreter nach einem mehrstündigen Besuch des Amtes und ausführlichen Gesprächen mit der Leitung und den Personalvertretungen.

    25.04.2021 | MdB Detlev Pilger und Bundestagskandidat Dr. Thorsten Rudolph bei der AWO Rheinland

    Beratungsbedarf gestiegen

    Der Bundestagsabgeordnete Detlev Pilger (SPD) besuchte zusammen mit seinem Nachfolger als Bundestagskandidat für den Wahlkreis Koblenz, Dr. Thorsten Rudolph (SPD), den Fachbereich Migration und interkulturelle Öffnung des AWO Bezirksverbandes Rheinland e.V. In einem intensiven Austausch stellten Bereichsleiter Selim Özen und die Teamleiter Funda Mercan, Gennadi Jakobson und Hüseyin Ocar die Aufgaben des Bereiches vor: den „Migrationsfachdienst“ für Zuwanderer, die schon länger in Deutschland leben und Beratung beispielsweise zur Einbürgerung oder zu sozialen Leistungen benötigen, die „Migrationsberatung“ für erwachsene Neuzuwanderer etwa beim Spracherwerb oder der Integration in den Arbeitsmarkt sowie die „Interkulturelle Ambulante Familienhilfe“ für Familien in schwierigen Lebenslagen.

    20.04.2021 | Pilger und Rudolph besuchen Katholisches Klinikum Koblenz-Montabaur

    Katholisches Klinikum steht gut da

    Der Koblenzer Bundestagsabgeordnete Detlev Pilger (SPD) und sein designierter Nachfolger als Kandidat für die Bundestagswahl, Dr. Thorsten Rudolph (SPD), haben im Brüderhaus in Koblenz, das zum Katholischen Klinikum Koblenz-Montabaur (KKM) gehört, Jérôme Korn-Fourcade getroffen. Korn-Fourcade ist kaufmännischer Direktor des KKM und zugleich Regionalleiter der BBT-Gruppe. Denn das KKM gehört zu den Barmherzigen Brüdern Trier (BBT-Gruppe), die in sieben Regionen mit über 14.000 Mitarbeitern Krankenhäuser, psychiatrische Einrichtungen, Altenheime und Gesundheitsfachschulen betreibt.

    19.04.2021 | Bundestagskandidat Dr. Thorsten Rudolph im Gespräch mit Bürgermeister Christoph Mohr

    Bendorf weiterentwickeln

    Bürgermeister Christoph Mohr (SPD) und der Bundestagskandidat der SPD, Dr. Thorsten Rudolph, haben sich in Bendorf am Rhein zu einem Gespräch getroffen. Im Mittelpunkt des vertrauensvollen Austauschs standen die diversen Ideen und Initiativen zur weiteren Entwicklung der Stadt Bendorf. So wird sich Bendorf unter anderem um die Landesgartenschau 2026 bewerben. „Die damit verbundenen Investitionen können die Lebens und Aufenthaltsqualität in der Stadt noch einmal deutlich erhöhen“, so Mohr.

    24.03.2021 | MdB Pilger und Bundestagskandidat Rudolph besuchen Gemeinschaftsklinikum

    GKM ist unverzichtbar

    Das Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein (GKM) steckt in einer wirtschaftlich äußerst schwierigen Lage. Und jetzt verschärft die Corona-Pandemie die Situation noch: Die Vorhaltung von Intensiv-Kapazitäten für die Behandlung von Covid-19-Fällen, die Skepsis vieler Menschen, sich auch für medizinisch notwendige Behandlungen in ein Krankenhaus zu begeben, und die Schließung von nicht-medizinischen Bereichen wie beispielsweise der Cafeteria haben erhebliche Erlösrückgänge im siebenstelligen Bereich zur Folge.

    08.03.2021 | Bushaltestelle am Hauptbahnhof West

    Barrierefreier Anschluss der Karthause gefordert

    Der Stadtteil Karthause mit seinen über 11.000 Einwohner hat leider keine Busverbindung, die direkt vor dem Koblenzer Hauptbahnhof hält. Stattdessen nutzen die Karthäuserinnen und Karthäuser die Haltestelle „Hauptbahnhof West“. Diese hat allerdings einen großen Nachteil: eine lange und steile Treppe, die aus westlicher Richtung den Hauptbahnhof erschließt.

    26.02.2021

    Konzeption "Urbane Kunst"

    Die Möglichkeiten, jungen Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform im öffentlichen Raum einer Stadt zu bieten, würde sich im Rahmen des Projektes "Urban art" auch in Koblenz anbieten. Hierbei würden städtische Freiflächen, etwa an Hausfassaden, für Kunstprojekte zur Verfügung gestellt. Ähnliche Projekte werden unter anderem in Mannheim, ("Stadt, Wand, Kunst"), in Berlin oder in Völklingen umgesetzt.

    15.02.2021

    "Die Kultur muss leben"

    Zu einem Austausch der Kulturschaffenden in Rheinland-Pfalz lud der Bundestagsabgeordnete Detlev Pilger den Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Rolf Mützenich, ins Café Hahn in Koblenz-Güls ein. Mit von der Partie waren auch die Landtagsabgeordneten Roger Lewentz und Dr. Anna Köbberling sowie der Bundestagskandidat Dr. Thorsten Rudolph, die sich mit den Schilderungen und Forderungen von Berti Hahn (Inhaber Café Hahn), Christoph Dörr (Geschäftsführer Café Hahn) und Markus Graf (Geschäftsführender Vorsitzender der LAG Rock & Pop Rheinland-Pfalz e.V.) auseinandersetzten.

    Du findest mich auch auf