arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

Pressemeldungen

26.01.2022

Pressemitteilung Thorsten Rudolph informiert sich bei Verantwortlichen des THW über die aktuelle Situation der Ortsverbände

Ob Hochwasser, Brände, Stürme, auslaufendes Öl oder Bergungs- und Rettungseinsätze – das Technische Hilfswerk (THW) ist immer bereit, auszurücken und technische Hilfe zu leisten. Das gilt natürlich auch für die Region um Koblenz. Für den SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Thorsten Rudolph ist das THW daher ein zentrales Puzzleteil im regionalen Zivil- und Katastrophenschutz. Da es sich beim THW um eine Organisation des Bundes handelt, möchte er einen engen Draht zu den Kräften in der Region halten. Vor kurzem traf er sich mit Christian Würker, dem Leiter der Regionalstelle Koblenz, und Jürgen Appelt, dem Ortsbeauftragten des Ortsverbandes Koblenz.

19.01.2022

Pressemitteilung MdB Rudolph hebt im Gespräch mit Ministerin Lambrecht die Bedeutung des Bundeswehrstandorts Koblenz/Lahnstein hervor

Koblenz spielt als Bundeswehrstandort eine überaus wichtige Rolle. So ist etwa das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) für die Ausstattung der deutschen Streitkräfte mit Wehrtechnik zuständig. Beim Antrittsbesuch von Christine Lambrecht, der Bundesverteidigungsministerin, bei der Behörde hatte auch der Koblenzer SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph Gelegenheit, mit der Ministerin zu sprechen.

13.01.2022

Pressemitteilung Enge Zusammenarbeit vereinbart: Bundestagsabgeordneter Rudolph und DGB-Regionalgeschäftsführer Hebeisen tauschen sich aus

Der Antrittsbesuch des neu gewählten SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Thorsten Rudolph beim Koblenzer Regionalgeschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Sebastian Hebeisen, stand ganz im Zeichen des kurz zuvor vorgestellten Koalitionsvertrages. „Ich bin froh“, so Rudolph, „dass dieser Vertrag eine Reihe wichtiger arbeitspolitischer Maßnahmen enthält – von der Erhöhung des Mindestlohns über die Stärkung von Arbeitnehmerrechten bis hin zu Verbesserungen bei Weiterbildung und Qualifizierung.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: thorsten-rudolph.spd.de/aktuelles/feed.rss

07.01.2022

Pressemitteilung MdB Rudolph, MdL Köbberling und der Koblenzer SPD-Chef Pilger fordern Protestteilnehmer auf, demokratische Spielregeln einzuhalten

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph, die SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Anna Köbberling und der Koblenzer SPD-Vorsitzende Detlev Pilger haben im Zusammenhang mit dem Protest gegen Corona-Maßnahmen in Koblenz mehr Solidarität und das Einhalten demokratischer Spielregeln gefordert. Sie teilten mit:

„All denjenigen, die gerade an den sogenannten Spaziergängen in Koblenz teilnehmen und im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen und einer möglichen Impfpflicht von dem Verlust von Freiheit oder sogar von einer Diktatur sprechen, möchten wir sagen: Um gemeinsam in Freiheit zu leben, ist es nötig, dass sich alle an rechtsstaatliche Regeln halten. Nur so können wir verhindern, dass die Freiheit des Einzelnen nicht die Freiheit anderer einschränkt und diese in Gefahr bringt. Nur so funktioniert eine freiheitliche Gesellschaft.

05.01.2022

MdB Rudolph (SPD) besucht Fritsch-Kaserne Bundestagsabgeordneter informiert sich über geplantes Wohnquartier

Koblenz. Lange ist es her, dass in der Fritsch-Kaserne eine rege Betriebsamkeit herrschte. Ein Großteil der Gebäude ist inzwischen baufällig und die alten Kasernengebäude werden umfänglich abgerissen. Der Immobilienentwickler BPD hat das 12,5 Hektar große Gelände auf der Niederberger Höhe in Koblenz gekauft und möchte bis 2031 am Rande des Festungsplateaus ein neues Wohnquartier errichten, in dem rund 2000 Menschen ein Zuhause finden, wohnen und arbeiten sollen. Bei einem Besuch hat sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph über das Projekt informiert.

30.12.2021

Pressemitteilung Bundestagsabgeordneter Rudolph (SPD) und Polizeipräsident Maron tauschen sich aus

Koblenz ist Sitz des größten Polizeipräsidiums in Rheinland-Pfalz. Und auch wenn das Land und nicht der Bund Dienstherr der Beamtinnen und Beamten ist, so war es dem SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Thorsten Rudolph doch ein Anliegen, sich im Rahmen seines Antrittsbesuches bei Polizeipräsident Karheinz Maron über die aktuelle Situation zu informieren.

16.12.2021

Pressemitteilung Dr. Thorsten Rudolph trifft Schaustellergewerbe

Zu einem ausführlichen Gedankenaustausch trafen sich der SPD-Bundestagabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph und der Koblenzer SPD-Vorsitzende Detlev Pilger mit Achim Müller, dem Landesvorsitzenden des Markt-, Reise- und Schaustellergewerbes, und Werner Hammerschmidt, dem Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Schausteller und Marktkaufleute (BSM).

14.12.2021

Gemeinsame Pressemitteilung der Bundestagsabgeordneten Dr. Tanja Machalet und Dr. Thorsten Rudolph Große Freude über Bundeszuschüsse für den Breitbandausbau an Schulen im Rhein-Lahn-Kreis

Gute Nachrichten aus Berlin für die Schulen des Rhein-Lahn- Kreises. Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr wird den Breitbandausbau mit fast 1,5 Millionen Euro fördern. Die beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Tanja Machalet und Dr. Thorsten Rudolph, die jeweils für Teile des Rhein-Lahn-Kreises zuständig sind, zeigten sich hoch erfreut über diese Mitteilung.

09.12.2021

Dr. Thorsten Rudolph, MdB und BIG Vallendar tauschen sich aus Inklusion fördern und Vernetzung stärken

Bereits seit 1992 engagiert sich Carsten Möllmeier gemeinsam mit weiteren gehandicapten Menschen in der Behindertenintegrationsgruppe (BIG) Vallendar für mehr Barrierefreiheit und Inklusion in der Verbandsgemeinde. Bei einem Gespräch informierte sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph (SPD) kürzlich über die Projekte und Pläne der BIG und sagte der Gruppe seine Unterstützung zu.

03.12.2021

Pressemitteilung SPD-Bundestagsabgeordneter Rudolph besucht Pflegedienst

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph besuchte am 23. November mit seinem Vorgänger Detlev Pilger die ZA Dienste GmbH in Koblenz. Das Unternehmen war der erste Pflegedienst in der Region, der sich insbesondere auch den Bedürfnissen von muslimischen Mitbürger:innen annahm. Dabei bietet das Unternehmen neben der ambulanten Pflege auch hauswirtschaftliche Versorgung für den Großraum Koblenz an.

Du findest mich auch auf