arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Aktuelles

Termine

Aktuelle Termine.

  • 14.02.2023 | 16 bis 17 Uhr

    Sprechstunde

    Der SPD-Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Koblenz, Dr. Thorsten Rudolph, bietet regelmäßig eine Sprechstunde an. Das nächste Mal kann man ihn am Dienstag, 14. Februar, von 16 bis 17 Uhr treffen, um sich mit ihm auszutauschen. Telefon 0261-95230100

Pressemeldungen

09.12.2022 | Pressemitteilung

MdB Rudolph begrüßt Instandsetzung der zweiten Schleusenkammer der Staustufe Koblenz

Die Koblenzer Staustufe gehört zu den Moselwehren mit zwei Schleusenkammern. In den kommenden Jahren sollen jedoch alle Moselstaustufen mit einer zweiten Kammer ausgerüstet werden, um den Schiffsverkehr zu beschleunigen. Auch für Koblenz ist eine Modernisierungsmaßnahme geplant: So soll die kleinere zweite Kammer in einigen Jahren durch eine neue größere ersetzt werden. Aus diesem Grund wurde dem SPD-Bundestagsabgeordneten Thorsten Rudolph gegenüber die Befürchtung geäußert, dass die seit August dieses Jahres gesperrte kleine Schleusenkammer womöglich gar nicht mehr repariert wird. Dem ist aber nicht so, wie Rudolph nach einer Anfrage bei der zuständigen Behörde erfahren hat.

08.12.2022 | Pressemitteilung

MdB Rudolph bietet am 21. Dezember eine Sondersprechstunde zum Thema Energie an

Die stark angestiegenen Energiepreise verunsichern viele Menschen in Deutschland. Auch viele Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis Koblenz fragen sich, wie sie gut durch den Winter kommen können. Aus diesem Grund bietet der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph am Mittwoch, 21. Dezember, von 16 bis 18 Uhr eine Sondersprechstunde zu diesem Thema an. Dabei soll es um die Maßnahmen gehen, die die Bundesregierung ergriffen hat, um die Energie für Verbraucherinnen und Verbraucher bezahlbar zu halten – also zum Beispiel um die drei Entlastungspakete und den 200-Milliarden-Abwehrschirm im Allgemeinen sowie um die Funktionsweise der Preisbremsen für Strom, Gas und Fernwärme.

06.12.2022 | Pressemitteilung

Sammeltour mit der Tafel Koblenz: MdB Rudolph macht sich Eindruck von der Arbeit der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer

Auch in Koblenz und den angrenzenden Städten und Verbandsgemeinden haben viele Menschen Probleme, die Kosten für Lebensmittel aufzubringen und sind auf die Hilfe der Tafel angewiesen. Die Tafel Koblenz versorgt aktuell rund 5000 Menschen in der Region mit Lebensmitteln, die ansonsten vernichtet werden würden. Um sich einen Eindruck von der Arbeit der 230 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu machen, begleitete der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph den Vorsitzenden der Tafel, Peter Bäsch, bei einer Sammeltour.

01.12.2022 | Pressemitteilung

Besuchergruppe aus dem Wahlkreis verfolgt Rede von MdB Thorsten Rudolph vor dem Bundestag

Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Thorsten Rudolph waren vor kurzem Politikinteressierte aus dem Wahlkreis Koblenz und Rudolphs Betreuungswahlkreis in Berlin zu Gast, um dort die politische Arbeit kennenzulernen. Im Rahmen des abwechslungsreichen Programms bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Koblenz sowie den Kreisen Mayen-Koblenz und Rhein-Hunsrück auch die Möglichkeit, eine Rede des Koblenzer Abgeordneten zum Bundeshaushalt 2023 im Plenarsaal zu erleben.

28.11.2022 | Pressemitteilung

MdB Rudolph: Bendorfer Hafen ist wichtig für unsere Region

Der Bendorfer Rheinhafen ist ein wichtiger Umschlagplatz für Stück- und Schüttgüter sowie für Mineralöl und somit auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unsere Region. Bei einem Besuch im Hafen informierte sich der Koblenzer SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph über die aktuelle Lage, nötige Sanierungsmaßnahmen und mögliche Perspektiven. „Die deutsche Wirtschaft befindet sich im Wandel. Fossile Brennstoffe werden weiter an Bedeutung verlieren, erneuerbare Energien an Bedeutung gewinnen. Das heißt aber nicht, dass wir in absehbarer Zeit auf Öl verzichten können werden. Auch darüber hinaus gilt es, komplexen Herausforderungen zu begegnen. Es muss auch im Interesse der Politik sein, dass der Bendorfer Hafen diesen Wandel meistert. Daher ist der Austausch mit den handelnden Personen für mich wichtig“, so Rudolph.

15.11.2022 | Pressemitteilung

MdB Rudolph: Koblenzer Bundesanstalt für Gewässerkunde ist unverzichtbar zum Schutz unserer Gewässer

Als im August und September dieses Jahres nach den Gründen für das Fischsterben in der Oder gesucht wurde, lieferte die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) in Koblenz entscheidende Erkenntnisse. So untersuchten die Labore der BfG in Koblenz das Oderwasser und die darin enthaltenen Schwebstoffe unter anderem mit der so genannten Non-Target-Technik auf 1.200 potenziell schädliche Chemikalien. Auf diese Weise und mithilfe molekularbiologischer Methoden konnten giftige Toxine einer Brackwasser-Algenart, die eigentlich in salzhaltigen Gewässern beheimatet ist, als Ursache ausgemacht werden. „Viele wissen gar nicht, dass die BfG mit ihren Koblenzer Laboren bei derartigen Untersuchungen wissenschaftlich bundesweit führend ist“, sagt der SPD-Bundestagsabgeordnete Thorsten Rudolph, der die in seinem Wahlkreis liegende Bundesanstalt vor kurzem besuchte.

10.11.2022 | Pressemitteilung

MdB Rudolph: Bund fördert Sanierung der Florinskirche mit 493.300 Euro

Die Sanierung der Florinskirche in Koblenz wird vom Bund mit 493.300 Euro gefördert. Das teilte der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph mit. Die Mittel stammen aus dem neuen Denkmalschutz-Sonderprogramm XI, für das der Bundestag im Haushalt 2022 entsprechende Mittel bereitgestellt hat, erklärt Rudolph, der selbst Mitglied des Haushaltsausschusses ist. „Ich habe mich in Berlin sehr dafür eingesetzt, dass dieses Projekt gefördert wird und freue mich außerordentlich, dass der Antrag auf Förderung erfolgreich war. Bei der Florinskirche handelt es sich um ein prägendes Kulturdenkmal unserer Region“, sagt der Abgeordnete nach der Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses, in der der Entwurf des Bundeshaushalts final überarbeitet wird und die Fördergelder bewilligt werden.

08.11.2022 | Pressemitteilung

MdB Thorsten Rudolph begrüßt Besuchergruppe aus seinem Wahlkreis im Bundestag

Die politische Arbeit in Berlin kennengelernt haben vor kurzem Politikinteressierte aus dem Wahlkreis Koblenz. Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Thorsten Rudolph waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Stadt Koblenz sowie den Landkreisen Mayen-Koblenz und Rhein-Lahn in die Hauptstadt gereist, wo sie unter anderem auch die Möglichkeit bekamen, sich mit dem Koblenzer Abgeordneten über aktuelle Themen und dessen Arbeit in der Bundeshauptstadt auszutauschen.

Pressefoto Dr. Thorsten Rudolph | RGB | Print quer 1 | © Photothek
26.10.2022 | Pressemitteilung

MdB Rudolph steht am 15. November für Gespräche zur Verfügung

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph bietet am Dienstag, 15. November, von 17 bis 18 Uhr eine Sprechstunde an. Bürgerinnen und Bürger, die ein Anliegen zu einem bundespolitischen Thema oder zu einem Thema aus der Region haben und dieses mit dem Abgeordneten besprechen wollen, werden gebeten, sich vorab mit dem Wahlkreisbüro in Verbindung zu setzen, um eine genaue Uhrzeit für das Gespräch zu vereinbaren. Das Büro erreicht man unter Telefon 0261/95230100 oder per E-Mail an thorsten.rudolph.wk(at)bundestag.de. Die Gespräche können entweder telefonisch oder auch im Wahlkreisbüro, Friedrich-Ebert-Ring 36 in Koblenz, stattfinden.

14.10.2022 | Pressemitteilung

MdB Rudolph informiert sich über Arbeit der Hauptzollämter

Der Koblenzer SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph ist als Mitglied des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags für den Haushalt des Bundesfinanzministeriums und damit auch für den Zoll zuständig. In dieser Funktion ist es ihm wichtig, sich über die Abläufe bei den Zollämtern zu informieren. Nach seinem Besuch beim Hauptzollamt in Koblenz war er vor kurzem auch beim Hauptzollamt in Hamburg zu Gast.

Du findest mich auch auf